Mittwoch, 28. Mai 2014

Zweimal ganz einfach...

...Seife. Nach den ganzen bunten Seifen in der letzten Zeit war mir wieder mal nach einem ganz enspannten Seifeln.

Von einem netten Siederkollegen hab ich was ganz Wertvolles geschenkt bekommen. Nämlich Moringaöl und Moringa Tee und Moringa Pulver,...

Eigentlich bin ich ja nicht unbedingt der Fan von so kostbarem Öl in der Seife. Ich finds schade, solche Schätze zu verseifen, vor allem weil die Öle verseift bestimmt nicht mehr die Eigenschaften aufweisen, die sie unverseift haben, dazu zerstört die Lauge einfach zu viel und keiner weiß was tatsächlich überbleibt und zweitens...es ist Seife! Seife macht sauber, nicht mehr und nicht weniger. Klar unsere handgesiedeten Seifen sind um einiges milder als gekaufte "Seifen", aber sie bleiben einfach nicht auf der Haut, sondern werden gleich wieder abgewaschen. Da hat nix Zeit in irgendeiner Weise zu wirken, selbst wenn von den wertvollen Inhaltsstoffen etwas die Verseifung überstehen sollte.

Aber manchmal macht es einfach große Freude ein Luxusstück zu sieden. Einfach zu WISSEN, was für feine Sachen in einer Seife drin sind, wie sie sich beim waschen verhält, tut gut.

Also hab ich gestern den Großteil dieses herrlich, nach Mohn duftenden Öls in einer Seife versenkt. Und ganz nach dem Motto "Wenn schon, denn schon" hab ich auch noch Babassu und andere feine Öle in die Seife geschmissen.
Die Lauge hab ich mit starker Moringa Tee-Sole angerührt um soviel Moringa wie möglich in die Seife zu packen.





Den Stempel konnte ich mir nicht verkneifen und am Topping strahlt in schönstem Grün ein wenig Moringapulver.
Das genaue Rezept war: 30% Moringaöl, 26% Babassu, 20% Reiskeim, 10% Kakaobutter und 10% Olivenöl, 4% Rizinus und Zucker und die Moringa Tee-Sole.
Sie duftet jetzt auch verseift leicht nussig, der Geruch erinnert mich noch immer an Mohnöl.
Angewaschen hab ich sie auch schon und bin ganz verliebt. Sie schäumt ganz hervorragend und üppig und darf jetzt mal eine schöne Weile reifen, damit sie zu einem ganz milden Seifchen heranwächst.

Und weils so schön war hab ich noch eine Seife nachgeschoben.
Optisch noch schlichter, kein Topping, keinen Stempel, dafür duftet sie nach den ätherischen Ölen Limette, Orange 10fach, Manderine grün und Grapefruit. Der Duft wird vermutlich nicht lang halten, aber jetzt riecht sie einfach nur zum reinbeißen gut und ganz leichte Spuren von Duft kommen manchmal bei Zitrusölen beim anwaschen wieder zu Tage.


Sie ist haptisch absolut makellos, samtig und glatt und eine von den Seifen, die ich am liebsten die ganze Zeit streicheln und mir unter die Nase klemmen möchte.

Verseift hab ich hier 72% meines wunderbar feinen griechisches Olivenöls, 24% Babassu und 4% Kakaobutter. Also auch ein kleines Luxusstückchen. :D

Und dann möcht ich euch noch die Restlseife meiner Calla zeigen...
Wie ganz feiner Marmor schaut er aus, der Mond und fühlt sich auch so an.

So und sonst...
...sonst wünsch ich euch Allen ein schönes langes Wochenende, genießt es und erholt euch gut.

eure Mini

Kommentare:

  1. Deine Seifen sind wie immer ein Traum!
    Besonders die Moringa hat es mir angetan.
    Wunderschön!
    Verräts Du wo es den Stempel gibt?
    Herzliche Grüße
    Margret

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Magret - den Stempel hab ich selbst gemacht. In Seife geschnitzt und mit Gießharz ausgegossen. Aber um ehrlich zu sein, hab ich den nachgemacht. Einen ähnlichen gibt es zu kaufen, aber frag mich nicht wo. Ich glaub irgendwo in Taiwan. Ich hab über Bildersuche nach Seifenstempel/Soap Stamp gesucht. ;)

      Löschen
    2. der ist ganz super geworden!

      Löschen
  2. Wunderschön sind Deine Seifen geworden. Mir gefallen alle drei sehr gut.
    Was hat denn Moringaöl für eine VZ. Ich gar nicht gewusst, dass es ein Öl mit sollchem Namen überhaupt gibt.
    Ein wahres Luxusseifchen.
    lg und schönes WE
    Sylvie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die VZ weiß ich gar nciht. Soap Calc hat das Öl drin. :D

      Löschen
  3. So wunderschön und edel schaun die beiden Seifen aus, complimenti

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde auch Deine einfachen Seifen superschön :-)

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank euch allen. Die Moringa-Seife ist ein Traum. Die schäumt soooo schön üppig und gleichzeitig cremig. Schade, dass das Öl so teuer ist.

    AntwortenLöschen
  6. Seltsam, wie sich manchmal die Dinge ergänzen. Da war ich neulich auf einem Geburtstag, traf auch einen Herren, der sich seit Jahren mit Kräutern und selbstgerühten Heilsalben beschäftigt und der hatte in seiner Salbe auch Moringaöl drin. Er dachte er könnte mich damit überraschen, aber ich hatte durch dich nun schon davon gehört und mich auch informiert.
    War schon lustig.
    Liebe Grüße
    yogablümchen

    AntwortenLöschen
  7. Eine Seife schöner als die andere. Da ich Bäume sehr liebe ist die mit dem Baumstempel mein Favorit :-)
    Internette Grüße
    Myriam
    ♥Ein Klick und Du bist auf meinem Blog♥

    AntwortenLöschen
  8. Ah, sind das tolle Seifen! Da bekommt man schon beim Lesen eine zarte Haut. Und erst die edle Optik! hast Du inzwischen schon eine angewaschen?
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen