Mittwoch, 21. November 2012

Ich hinke ein wenig hinterher...

...mit meinen Posts.
Also gibts diesmal gleich ein paar neue Seifen zu sehen.

Als erstes ein wahres Luxusstückchen mit scheußlichem Duft:



Sie besteht aus je 50 gr Babassu, Kakaobutter, Shea, Strauß und Avocado (alle unraff. und Bio) und 10 gr Rizi.
Ein großer TL Wascherde ist auch noch mit drin und Seide.
Beduftet hab ich sie mit Mayan Gold. Meine Mutter wird sie lieben, aber ich werde mich mit diesem Duft niemals anfreunden. Gott sei Dank hab ich nur eine Minicharge gesiedet.

Die nächste ist geworden, wie ich sie mir gewünscht hab. Sie duftet ganz, ganz herrlich nach Country Clothesline von NG.


Hier stecken 125 Kokos, 125 Palm, 100 Raps, 100 Mandel, 80 Erdnuss, 20 Rizi und 15 Stearin drin.


Honigseifen kann ich nicht. Sie werden mir immer zu warm, drum mach ich sie in der Regel als OHP. Aber diesmal wollt ich mal wieder ein CP haben, auch weil mir die Haptik von kaltgesiedeten Seifen einfach besser gefällt, als die von Heißverseiften.
Ich hab ganz kalt gearbeitet, die Seife gleich nach dem Einformen auf den kalten Balkon verbannt...
 ...und trotzdem...

Der Gelkern ist recht schwammig. Scheinbar war sie mal wieder knapp davor sich zu trennen. Dabei ist die Seife rund um den Gelkern ein Traum. Ganz glatt und seidig.
Das Rezept ist das Geheimrezept einer lieben Seifenfreundin. Die einzige Änderung im Rezept ist ein wenig Bienenwachs und eben der Honig.
Allerdings ist der Duft toll (Honey be sweet und Beeswax).

Tja und dann gibt im Seifentreff ein paar Siederinnen, die eine Swirltechnik beherrschen, die ganz wunderbar leichte und zarte Swirls hervorzaubern.
Nunja, da kann Mini nicht wiederstehen, so eine Seife will sie auch haben...

Zwei Versuche hab ich bereits hinter mir, keiner hat das gewünschte Ergebnis hervorgebracht.

Nr. 1:


 Die vegane Variante der BfA (Schmalz durch Olivenöl ersetzt) und beduftet mit dem herrlichen Fresh Squeezed Orange von NG. Ich könnt mich drin wälzen. Sie duftet wirklich identisch und absolut genial!!!

Und Nr. 2:
Auch eine BfA, allerdings hab ich (nach Danas Vorbild von Fairytal Seifen) das Rizi gegen Shea getauscht.
Beduftet ist sie mit Frost & Snowdrops, was zwar wirklich gut riecht (schön pudrig) aber leider ein wenig schwach ist, trotz maximaler Dosierung von 5%, gemessen an der Gesamtmasse.

So jetzt ist alles wieder auf dem neuesten Stand. Gott sei Dank ist bald Weihnachten, sodass ich wieder Platz in meiner Seifenkommode bekomm. ;D

Kommentare:

  1. Da warst du aber fleißig! Schade, daß sie nicht ganz so geworden sind, wie du sie dir gewünscht hattest, aber so geht es uns ja allen mal. ;o)
    Wie gerne würde ich mal an den Düften schnuppern...

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Seifen und die Honigseife mit dem Gelkern finde ich besonders schön:))

    AntwortenLöschen
  3. Schade, dass der Gelkern Deiner Honigseife etwas schwammig ist, denn er sieht aus, wie so gewollt. Und die bügelmarmorierten Seifen sehen vielleicht nicht so aus, wie Du sie Dir vorgestellt hast, aber sie sind sehr schön und filigran.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen