Samstag, 10. November 2012

Regelbruch...

...und das gleich zweimal, hab ich gestern Abend.
Sehr selten halt ich mich bei der Seiferei an die 50:50 Regel. Ich mag sie die Regelbrüche, allerdings so extrem brech ich sie auch wieder nur selten.

Bei der (vorläufiger Name) Avocadolive hab ich 200 Olive, 180 Avocado und 20 Rizinus verseift. ICh hab mit extremer Wasserreduktion (1:1) gesiedet und natürlich durfte die obligatorische Seide nicht fehlen.
Durch die starke Flüssigkeitsreduktion wird dickt der Leim, trotz ausschließlicher Flüssigfette, rasch an, wird sehr schnell fest und man muss flott, am besten noch warm schneiden.
Ich hab sie gestern Abend gesiedet, ausgeformt und geschnitten und wollt sie heut in der Früh stempeln...aber nix da. Zu hart zum stempeln. Der schöne Baumstempel, der super gepasst hätte, hat sich nichtmal einen Micromilimeter eindrücken lassen!!! Krass oder?

Na jedenfalls ist sie unbeduftet, das heißt ICH hab sie nicht beduftet, denn Mutter Natur sorgt in diesem Fall für einen himmlischen Duft (zumindest find ich das).
Das grüne Avocadoöl duftet super und der Geruch hält sich auch über lange, wirklcih lange Zeit. Meine erste ist einenhalb Jahre alt und riecht noch immer danach. Sogar noch besser als zu Anfang.

Na wie auch immer, genug der Worte - hier kommt die SEife...


Der zweite Regelbruch war eine Premiere in zweifacher Hinsicht.
Erstens hab ich noch nie Shea, bzw. Kakaobutter in derart hoher Einsatzkonzentration verseift, zweitens hab ich noch nie unraff. Shea, bzw. Kakaobutter verseift.
Beides sind Fette mit einem hohen Anteil an Stearinsäure und dicken den Seifenleim normaler Weise seeeehhhr schnell an, wenn man sie hoch einsetzt.
NORMALERWEISE...nicht in diesem Fall gestern.

Sie wollte gar nciht andicken, also zumindest nicht mehr als ich dein Mixstab schon zur Seite gepackt hab und der Leim im Kartoffelsuppenstadium in der Form war. Ich wollte ein Topping machen, aber sie hat sich sicher eine halbe Stunde, wenn nicht noch länger dagegen gewehrt. 

Auch sie ist unbeduftet, allerdings duftet sie jetzt noch absolut herrlich und sanft nach der Kakaobutter.




 Woher diese kleine Marmorierung kommt weiß ich nciht, aber sie gefällt mir, genauso wie die Haptik dieser Seife. Gaaaanz griffig und fest und der Anwaschtest hat mich schlichtweg begeistert.
Sie schäumt sehr feinporig und cremig, die Haut fühlt sich nach dem waschen an wie eingeschmiert und das trotz der Jungend dieser SEife und dem hohen Kokos und Kakaoanteil (der angeblich austrocknend wirken soll).
Das Rezept ist hier: 100 Shea, 100 Kokos ud 50 Kakaobutter, Seide.

Ich werde diese SEife sicher wieder sieden, genauso wie die Avocadoseife. Beide liebe ich schon jetzt. 

Kommentare:

  1. Ich mag den natürlichen Duft von Avocado- und Olivenöl auch total gerne in Seife und ich finde es einfach schön, wenn eine Seife so eine ungepimpte Schönheit haben darf!

    Bei der zweiten Seife fiel mir ein, dass ir das mit Shea auch schon oft passiert ist, dass sie eben *nicht* andickt. Warum, weiß ich nicht. Wieviel Prozent KaBu und Shea hast Du etwa drin?

    AntwortenLöschen
  2. Huch, da hab ich doch glatt vergessen das Rezept zu posten. Werd ich noch nachholen...
    Aber jetzt mal auf die Schnelle...es waren je 40% Kokos und Shea und 20% Kabu! Seltsam oder? Nur feste Fette und dann 60% davon mit hohem Stearinsäuregehalt???

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag die zarten Farbtöne...hören sich toll an, deine Rezepte.

    AntwortenLöschen
  4. Ui - da zuckt's in den Fingern *g* Die Rezepte lesen sich absolut nachbaumachenwollen.
    lg niki

    AntwortenLöschen
  5. Ja krass. Es ist doch immer wieder erstaunlich, wenn Seife etwas *völlig* anderes macht, als man nach logischen Gesichtspunkten erwartet.
    Erinnert mich ein bißchen an das 1-Öl-Rizi-Experiment von Ms Lonely und mir, bei dem so eine steinharte Seife rauskam, obwohl ich eigentlich gedacht habe, dass die bestimmt ewig weich bleibt.

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen so richtig gut aus. An solche Extreme habe ich mich bisher noch nicht gewagt, außer an reine Olivenölseife. Und Seide mag ich auch sehr gerne in der Seife. Schick.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. oooooh Mini die sind traumhaft!
    Und so schlieren hab ich auch oft bei einem Hohen Kakaobutteranteil!
    Sag mal magst Du nicht ein Stück diese Göttlichen Shea-Kakaobutterseife abgeben?
    Du hast bei mir auch freie Auswahl *GG*

    LG
    Bianca

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank ihr Lieben!

    Bianca - leider hab ich von dieser Seife nur 3 Stück und eins ist schon in Verwendung. Die anderen Beiden werden als Weihnachtsgeschenke herhalten müssen. Tut mir leid. :( Aber vielleicht beim nächsten Mal...

    AntwortenLöschen
  9. wundervolle sEifen hast du da gesiedet, sind beide schlichte Schönheiten auch ohne Stempel;)

    AntwortenLöschen