Samstag, 15. Juni 2013

Spachtelseife...

Gestern Abend beim Rudelseifen im ST und BK wollte ich eine VERMEINTLICH ganz einfache Seife machen. KEIN Duft sollte rein, Avocado und Olive sollte rein, Kokosmilch sollte rein, Sole sollte rein, ganz einfach sollte sie sein.
Soweit so gut. Sollte doch zu machen sein, ist ja wirklich keine Königsdisziplin.

Typischer Fall von DENKSTE!
Ich hab meine Kokosfett geschmolzen, die restlichen Öle dazugewogen, die Sole für 1:1,5 (NaOH : Sole ) gewogen, die Seide dazu, das NaOH dazu - alles wie gewohnt, alles schon 100te Male gemacht.
Kokosmilch gesalzen, kurz entschlossen ncoh einen EL Babypuder in die Fette geschmissen und dann gewartet bis alles meine Arbeitstemperatur hatte.

Und dann kam Klaus und hat mir in den Topf gespuckt, der Hund der schiache...

Als ich die Lauge zu den Fetten gerührt hab und das Ganze nullkommanix fest wurde hab ich mir noch gar nicht sooooo viel gedacht (obwohl ich das eigentlich anders kenne), aber ich hatte ja noch ordentlich Kokosmilch und die sollte doch meine Spachtelmasse wieder in einen normalen Seifenleim verwandeln.

Aber...NEIN, hat sie nicht. Genaugenommen hat sich der Leim überhaupt nciht verändert. Auch noch weitere Zugabe von Kokosmilch hat nix geändert. Es war stichfeste Spachtelmasse und es blieb auch welche.
So hab ich das Ganze dann in die Form gequetscht und noch meinen Mond befüllt (zweiteren mehr schlecht als recht) und ins Backrohr verbannt.  Interessanterweise hat sich der Spachtelleim auch unter Zufuhr von Hitze eine gute Stunde gar NICHT verändert, von der Konsitenz her.
Irgendwann war sie dann doch fest genug um sie auszuformen und zu schneiden und es ist...SEIFE.
Dadurch, dass sie ja ohnehin ganz schlicht gedacht war, schaut sie jetzt eh ganz ok aus, aber sie hat halt viele Luftlöcher drin und der Mond schaut aus, als hätte er einen schweren Akneanfall, oder Lupus oder ähnliches.

So langerer Rede kurzer Sinn, hier sind die Bilder:



Das komplette Rezept ist:
je 35% Olive und grünes Avocadoöl
26% Kokos
4% Rizi
Seide, Sole, Kokosmilchsole und Babypuder

Was hier passiert ist, wird nicht aufzuklären sein. Ich bin aber sicher, das ICH nicht schuld war und das ich alles richtig gemacht hab. DAS WAR EINDEUTIG KLAUS!!!

Kommentare:

  1. Hallo Mini, ich habe Tränen gelacht über diesen
    Kommentar zu deiner letzten Seife. Herzerfrischend voller Temperament dein Schimpfausbruch auch "das" ist eine Seite des Seifensiedens......mach so weiter. Es ist immer wieder lustig bei dir rein zu schaun!
    Lg.eine Seifensiederin

    AntwortenLöschen
  2. Hihi...vielen Dank! :D
    Ich find ja eigentlich, dass genau diese unvorhergesehenen Dinge das Seifeln so spannent machen. Ich siede ja jetzt schon dreieinhalb Jahre, sodass mich solche Dinge nicht mehr wirklich aus der Ruhe bringen. Zumal ich finde, dass es gerade die unvorhergesehenen Problemchen sind, die das Seifeln so spannend machen.
    Das einzige was ich WIRKLCH HASSE ist, wenn ein PÖ so rumzickt und die Seife zur Trennung bewegt. Zwar weiß ich mir auch da recht gut zu helfen, aber es endet dann doch oft mit einer Zwangs-OHP und ich mag keine OHPs. Also nicht wirklich.

    Freut mich jedenfalls wenn es dir bei mir gefällt. :D

    AntwortenLöschen
  3. Oje, ich muss besoffen gewesen sein, als ich dir geantwortet hab.
    Spannend mit T, OMG!!!
    Eigentlich kann ich rechtschreiben, zumindest so halbwegs, aber ich schreib immer flott und bin dann zu faul mir durchzulesen was ich da getippt hab. MINI - setzen 5!

    AntwortenLöschen
  4. ....das war bestimmt, der Bruder vom Klaus hihihihi

    AntwortenLöschen
  5. Love that leafy design on top of the green soaps -- it's so much fun! =)

    AntwortenLöschen
  6. Thank you Anne-Marie! I love it too. :)

    AntwortenLöschen
  7. Ein schönes Rezept - und solange Klaus nicht mehr Schaden anrichtet, ist ja alles gut. Mir gefallen die Blockstücke.
    LG von Beate

    AntwortenLöschen
  8. Haste aber schön gespachtelt...
    und die schnellen Schreibfehler sind manchmal echt lustig. Ich habe da auch (trotz gelernter Rechtschreibung) schon so manchen Knaller geliefert.

    Ganz liebe Grüße vom sich seine Schreibereien auch nicht durchlesenden
    yogablümchen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Mini, jetzt war ich schon länger nicht heir und welch Traumseifen hast du bloß wieder gezaubert?! Dass deine letzte Spachtelmasse wurde, kannst du verkraften bei all den anderen. Deien Swirls sind einfach phantastisch!

    AntwortenLöschen