Dienstag, 10. April 2012

Salzseifen...

...ich liebe sie!
Normalerweise sind meine Salzseifen ungefärbt, aber mir war mal nach was anderem. Und da ich meine wunderschönen Kudosformen mal mit schwarzer Seife füllen wollte...

...und ich wollte mal mit Salzseife marmorieren. Gefällt mir eigentlich recht gut.
Gefärbt hat ich mit Pflanzenkohle und bei der Marmorierten mit ganz wenig Blau. Beduftet ist der schwarze Leim mit Lemongras und Litsea Cubeba, der blaue Leim mit Minze. Ich mag diese Duftmischung total gerne.
Verseift hab ich hier mein übliches Salzseifenrezept aus Kokos und Rizi und Seide.

Und da ich einige Kollegen mit problematischer Gesichtshaut habe, musste auch unbeduftete Salzseifen her:


Hier hab ich mal wieder ein anderes Rezept probiert und zwar:
125 Kokos, 125 Schmalz, und 20 Rizi. Das Wasser für die Lauge hab ich auf 40 g reduziert und dafür in den leicht angedickten SL 50 g Sojacreme gemischt.
Die Farbe dieser SEife find ich total klasse, ist ein wunderschönes, samtenes dunkelgrau. :-D
Allerdings hab ich mal wieder zu schnell ausgeformt und dabei das süße Fröschlein geköpft... :-(

Kommentare:

  1. deine seifen sind wirklich total süß ich liebe es wenn menschen kreativ sind und schöne bastelideen haben.ganz süßer blog.

    AntwortenLöschen
  2. DAnke Sabrina! :D
    Schön, daß dir mein Blog und meine Seifen gefallen.

    AntwortenLöschen
  3. Diese Seifen sind schon wieder so klasse. Tolles Aussehen.

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Seifchen......... und bitte nicht in Folie einpacken ohne diese vorher probegelutscht zu haben..........
    lg yogablümchen

    AntwortenLöschen
  5. Wow, die Farbe der unbedufteten Salzseife gefällt mir sehr gut. Und die Formen sind süss :-)

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Seifen hast du da gemacht. Die Farben sind klasse und auch die süßen Formen gefallen mir sehr gut.
    Liebe Grüße
    Doreen

    AntwortenLöschen
  7. Superschön, ich mag ja schwarze Seifen;)

    AntwortenLöschen
  8. Deine Salzseifen sind klasse. Ich muss auch mal wieder eine machen.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen