Samstag, 8. März 2014

100% Natur...

...so mag ich meine Seifen fast am liebsten, wenn ich ehrlich bin.
Wär aber fad, denn die Bunten machen einfach auch richtig viel Spaß, allein schon wegen dem Überraschungseffekt.
Aber wenn ich dann mal unbunt siede macht es mir einfach tierischen Spaß. Das ist einfach ganz meditatives, unaufgeregtes Herumgewerkle in der Küche, ganz ohne "Stress und Hektik".

So sind gestern zwei dieser "stressfreien" Seifen entstanden, in die ich mich spontan verliebt hab.
Die Erste...


...veranlasst meine Speicheldrüsen mich fast trensen (für Nichtwiener: trensen = sabbern) zu lassen, denn sie duftet herrlich spritzig nach ätherischem Limettenöl, das sich ja angeblich ganz gut in Seife halten soll. Weil ich dem aber nicht ganz traue, hab ich mit ein wenig Patchouli versucht den Duft zu fixieren. Bin gespannt wie sie in ein paar Wochen duftet.
Die tatsächliche Farbe liegt irgendwo zwischen dem ersten und dem zweiten Foto, die Seife ist unglaublich glatt und seidig und vollkommen luftblasenfrei.
Das Rezept war hier das Natur pur-Rezept.

Nummero Zwei ist noch puristischer, ganz ohne Duft und ohne Topping und Stempel, einfach "nur" Seife...

Sie ist ein bissl schief und krumm, denn ich hab sie mi der Hand geschnitten, statt mir meinem Seifenschneider.
Und dabei nicht unbedingt auf gerade Stücke geachtet, denn ich finde so eine vollkommene Naturseife darf ruhig ein wenig unvollkommen sein. Und das Schiefe und Krumme und Unexakte passt ganz ausgezeichnet zu dem Land, das ich sehr, sehr liebe, und von wo auch das Olivenöl kommt, das ich für diese Seife "geopfert" hab.
Dort ist auch nichts exakt und es gibt kaum gerade Mauern oder Straßen. Aber genau dieses Unvollkommene macht Griechenland für mich so reizvoll. Es ist oft noch immer ursprünglich und herzlich und einfach charmant.
In diesem unvollkommenen Stücken stecken fast ein halber Liter allerfeinstes, heiliges, herrlich duftendes, grünes, griechisches Olivenöl, von einem minikleinen Olivenbauern.
Und um den Luxus perfekt zu machen, sorgen neben den üblichen 4% Rizinus 26% Bio-Babassu für einen cremigen Schaum.


Kommentare:

  1. I think there is so much beauty in simplicity. Your soaps are just lovely.

    AntwortenLöschen
  2. Mini, ich war jetzt einige Zeit bei dir auf Blog-Besuch, es hat ja sooo viele tolle Seifen drin (und natürlich auch anderes). Gerade diese einfache 100 % Natur-Seife ist einfach wunderwunderschön. Die Haptik! Es stimmt einfach alles. Das ist ja grad das, was ich an deinen Seifen so bewundere - du bist so vielseitig und kreativ. Mini, ich bin verliebt in fast alle deine Seifen!

    Herzliche Grüsse, Maria

    AntwortenLöschen
  3. Uiii...vielen Dank! Das freut mich wirklich sehr!

    AntwortenLöschen