Sonntag, 25. März 2012

Ugly Soap, Bubbles...

...eine Handcreme und ein Zitronenbalsam ist heut in meiner Küche entstanden.

Ich fang mal mit der Seife an, die mir heute echt Nerven gekostet hat.
Eine Rasierseife sollte es werden, den Duft dafür hat mein Mann ausgesucht und ich wusste es...der hat schon nach Ärger gerochen. Aber was solls, wird schon werden...
...ja geworden ist es letztendlich eh. Zumindest Seife, nicht schön, aber wenigstens Seife.
Aber von Anfang an:
Also ich hab mir ein schönes Rezept überlegt - 200 Kokos, 200 Schmalz, 100 Rizinus, 25 Stearin und 20 Lanolin sollten hinein. Außerdem Seide, Kaolin und etwas Glycerin.
Der Duft - Azur von der Kosmetikmacherei.
Soweit so gut, Fette geschmolzen, Lauge mit Zucker und Seide angerührt 50:50 NaOH und KOH.
PÖ mit etwas Öl gemischt (soll ja manchmal bei zickigen PÖs helfen), dabei hab ich festgestellt, daß der Duft sicher verfärben wird, blubberte er doch ganz braun aus dem Fläschchen.

Gut also wäre kühl arbeiten eigentlich angesagt, das ist aber nicht wirklich leicht bei fast ausschließlich festen Fetten.
Langer Rede kurzer Sinn, in dem Moment als sich PÖ und SL vermischt haben gabs Grießbrei Deluxe und in der Folge hat sich alles getrennt.
Also hab ich die beiden Töpfe mit dem Öl-Laugen-Gatsch mal zum abkühlen zur Seite gestellt um sie dann in den Ofen zu schieben und heiß zu verseifen.

In der Zwischenzeit hab ich meine Bubbles gemacht. Gott sei Dank ging hier alles gut und so schaut sie aus:

Verseift hab ich 100 Kokos, 100 Schmalz, 30 Shea, 200 Raps, 150 Mandel und 30 Rizinus. Seide ist auch wieder mit drin und beduftet ist sie mit Gingko Limette, Neroli naturident und ÄÖ Zitrone. Eine leckere Mischung, die an den Duft der Delial Sonnencreme in den 70ern erinnert (ich hab diesen Duft geliebt).

Der Höllenrasierseifenleim hat sich dann doch noch entschlossen sich verseifen zu lassen. Aussehenstechnisch ist sie eher was für den Ugly-Soap-Contest, aber ich hoffe sie produziert schönen, stabilen Schaum und riechen tut sie auch gut:

Und weils in der Küche so schön ist hab ich auch noch Creme gemacht. Dabei hab ich mich am Snow White Rezept von fyolicious orientiert, nur hab ich die Menge geviertelt und ein wenig auf meine Bedürfnisse angepasst.

So hat mein Rezept ausgeschaut:
Fph:
6 Shea
3 Reiskeim, 2 Algenöl, 1 Brokkolisamenöl
2,5 Jojoba
1 Stearinsäure
1 Emulsan
0,5 Lame

Wph:
20 Wasser
ein Schlückchen Kamillenextrakt

Wirkstoffe:
je eine Msp Kaolin
Zinkoxid
Guarkernmehl
Allantoin
4 Urea

3 Glycerin
1 Panthenol
Seidenprotein

Parapen K und als Duft Fragrant Cream

Und dann hier noch mein Zitrusbalsam:

Den hab ich mal wieder "aus dem Handgelenk" gerührt aus:
Jojobaöl, Mandelöl, Reiskeimöl, Lanolin, Bienenwachs und Shea. Beduftet ist er mit Zitrone, Orange und Limette.

Mein Küche ist mittlerweile wieder aufgeräumt, der Geschirrspüler wäscht und jetzt schmeiß ich mich vor die Glotze...

Kommentare:

  1. Hallo Mini,
    der Spinatbierschinken sieht wirklich legendär aus. Sei froh, dass der nicht auch noch rosafarben ist, sonst könntest Du ihn glatt in die Fleischertheke verbannen!

    Aber zum Glück kommt's den meisten Männern nicht so sehr auf die Optik an, solange die Seife nur tut, was sie soll.

    Die Bubbles-Seife gefällt mir sehr gut.

    AntwortenLöschen
  2. Meine Güte, Du warst ja fleißig. Ich hätte auch wieder Lust ein Seifchen zu sieden, aber heute hau ich mich auch mal vor die Glotze, (die Akkus sind leer) weil ich im Liegen nicht sieden kann.
    lg yogablümchen

    AntwortenLöschen
  3. Ich find die Rasierseife schön...Terra Mater würd ich sie nennen. Hat was von Erde, ist auch schön rund und ein bisserl gematert hat sie dich auch :-)

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Also die Rasierseife sieht wirklich original wie Bierschinken in Falschfarbenoptik aus. Wenn Du versucht hättest, so eine Seife zu bauen, hätte es wahrscheinlich nicht geklappt. Aber wenn sie praktisch ihren Zweck erfüllt, ist das Aussehen zweitrangig. Die Bubbles-Seife ist hübsch bunt. Bin mal gespannt, wie sie geschnitten aussieht.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Wie Bierschinken?? Diese Marmorierung muss man erst einmal nachmachen! Sie wird wohl keinen Schönheitspreis gewinnen, aber für den Ugly-Soap-Contest reicht´s gaaanz sicher nicht! Die Bubbles sehen sehr vielversprechend aus..bin schon gespannt. Feine Cremchen sind das geworden.

    LG lUna

    AntwortenLöschen
  6. Finde ich auch :o) wofür genau ist denn der Zitrusbalsam?

    AntwortenLöschen
  7. Terra Mater ist gut, ja so wird sie heißen, Danke! Grad hab ich meine Bubbles ausgeformt und ich bin mit der Welt wieder versöhnt. Sie ist wirklich fein geworden und vor allem der Duft...himmlichse Kinder-Sommer-Erinnerungen kommen da hoch.

    Dana - der Balsam ist für alles was du möchtest. Die Haarspitzen, die Hände, die Füße, die Lippen. Überall wo du das Gefühl hast, es fehlt Fett - drauf damit. Oder du verwendest ihn zu Massage, geht auch toll.
    Und ja ich hab ganz vergessen Seidenpulver ist auch mit drin, damit wirkt er gar nicht soooo fettig, eigentlich. Ich mag das Hautgefühl nach dem Einschmieren.

    AntwortenLöschen